BACK HOME

TOP 10 (PLUS 1): HIGHLIGHTS PARIS FASHION WEEK S/S 16

Eigentlich ist es so gut wie unmöglich nur zehn Lieblingsmomente der Pariser Modewoche zu küren. Wo fängt man an, wo hört man auf bei all’ den umwerfenden Kollektionen, unerwarteten Augenblicken (z.B. Wahl des neuen Balenciaga Creative Directors!), schönen Frontrows, Streetstyles mit Neidisch-Werden-Faktor und kreativen Inszenierungen?! Wir haben uns trotzdem herangewagt und unsere Höhepunkte (in unbestimmter Reihenfolge) der vergangenen Fashion Week ausgewählt:

#1: AGYNESS DEYN IST ZURÜCK

Seit 2011 hat sich das britische Topmodel nicht mehr auf den Catwalks blicken lassen. Für Hedi Slimane machte sie nun eine Ausnahme, die hoffentlich kein Einzelfall bleiben wird.

Back on the runway for Hedi.

A post shared by Agyness Deyn (@aggy_deyn) on

 

#2: DIE “REGENKLEIDER” BEI CHALAYAN

Hussein Chalayan ist dafür bekannt, innovative Technologie mit Mode zu verbinden. So nun wieder geschehen bei seiner Spring/Summer Präsentation: Zunächst als unscheinbar abgestempelte, weiße Kleider, die von Models in der Mitte des Runways getrugen wurden, haben sich als absoluter Gänsehautgarant herausgestellt. Kaum gingen die Duschen an, löste sich die Papierkleidung kunstvoll auf und brachte die mit Swarovski-Steinen besetzten Kleider zu Tage – wow!

 

#3: ANDROGYNITÄT UND TRANSGENDER BEI MAISON MARGIELA 

John Galliano zelebriert mit seinem Cast die Schönheit, die Vielfalt, die Grenzenlosigkeit. Besonders ins Auge gesprungen ist uns Vincent Beier (übrigens auch das Kampagnengesicht für die A/W 15 Kollektion von Minimarket).

 

#4: FLUGHAFEN-FLAIR BEI CHANEL

Wenn Karl Lagerfeld seine Models vor die Kritikeraugen lässt, dann nur in einer aufwändigen Szenerie. Mal geht’s in einen riesigen Einkaufsladen, in eine Unterwasserwelt – oder eben an den Flughafen. Großen Respekt an die Kulissenbauer!

#ChanelAirlines #ChanelSpringSummer2016 #PFW

A post shared by CHANEL (@chanelofficial) on

#ChanelAirlines #ChanelSpringSummer2016 #PFW

A post shared by CHANEL (@chanelofficial) on

 

#5: DEBÜTPRÄSENTATION OFF-WHITE

Ja, Virgil Ablohs Off-White macht uns schon lange ganz wuschig im Kopf. Mit seiner Debüt-Präsentation auf der Pariser Modewoche ist das leichte Verknalltsein aber in eine handfeste Liebe umgeschlagen. Die Denim-Kreationen, die Asymmetrien, der Karo-Print! Hach, du…

ss16 womens @off____white collection entitled "OFF DAY" ~ full looks on @voguemagazine ~ link in bio

A post shared by Off-White™ (@off____white) on

 

#6: DIE INVASION DER RUTH BELL

Diese britische Schönheit wurde zusammen mit ihrer Zwillingsschwester in einem Shoppingcenter entdeckt. Nicht nur im Doppelpack, sondern dank ihres Signature-Hairstyles vor allem auch allein, nimmt Ruth seit 2013 die Modebranche ein. Der richtige Durchbruch kam aber erst jetzt: In Mailand lief sie die Catwalks rauf und runter, sie ist das neue Kampagnengesicht der Saint Laurent Cruise Collection und hat in Paris jeden großen Runway mitgenommen (u.a. Lanvin, Iris Van Herpen, Acne…). Neben ihr waren noch andere Models mit Stoppelschnitt bei den Designern unterwegs – vielleicht sollten wir auch mal über eine neue Frisur nachdenken…

A post shared by Ruth Bell (@ruthnotmay) on

 

#7: Knee-High-Boots/Overknees

Ob mit Cut-Outs, 3D-Elementen oder aus schwerem Leder – Overknee-Boots sind im nächsten Sommer ein ganz großes Ding! Bei Emanuel Ungaro, Vetements und Kenzo wurden ganz besonders schöne Kreationen gezeigt.

#EmanuelUngaro #SpringSummer2016 #FashionShow #paris #rtw

A post shared by emanuel ungaro (@emanuelungaro_officiel) on

 

#8: HAIR & MAKE-UP BEI ALEXANDER MCQUEEN

Sarah Burton führte uns zurück ins England des 17. Jahrhunderts – und brachte rosa Wangen und romantisch zusammengesteckte Haare ins Heute. Davon mehr, bitte.

Hair & beauty backstage at Alexander McQueen SS16 #PFW #McQueenParis

A post shared by Alexander McQueen (@alexandermcqueen) on

Hair by @guidopalau for our SS16 show Link to live stream in bio #PFW #McQueenParis

A post shared by Alexander McQueen (@alexandermcqueen) on

 

#9: EIN SCHIMMEL BEI JACQUEMUS

Simon Porte Jacquemus beherrscht das Instagram-Game wie kein Zweiter, kreiert unkonventionelle, dennoch tragbare Mode und scheint durch und durch ein Top-Typ zu sein. Die Inszenierung seiner S/S 16 Kollektion war dementsprechend auch ein ganz besonderes Erlebnis: Ein Kind im Männershirt stürmte den Runway, ein riesiges Kleidungsknäuel wurde über den Catwalk befördert und – ja, das ist wirklich passiert – ein echtes, weißes Möchtegern-Einhorn stand plötzlich vor der Fashion-Crowd.

GOING INTO MY DREAMS, #JACQUEMUS

A post shared by SIMON PORTE JACQUEMUS (@jacquemus) on

 

#10: ZOE KRAVITZ BEI BALENCIAGA

Alexander Wangs All-White-Abschiedspräsentation wurde noch schöner durch den Auftritt von Zoe Kravitz als Model im transparenten, floralen Spitzenkleid.

 

+ 1: JULIA CUMMING VON SUNFLOWER BEAN BEI SAINT LAURENT

Abgesehen davon, dass die New Yorkerin wahrscheinlich die fleischgewordene Hedi Slimane-Saint Laurent- Kreation ist (also cool bis zum Maximum), ist das Model auch noch eine ziemlich begabte Sängerin und Bassistin und Mitglied einer der interessantesten Bands der letzten Zeit, nämlich Sunflower Bean. Definitiv unser neuer Girlcrush.

#saintlaurent by #hedislimane 🌸

A post shared by juliacumming (@juliacumming) on

Von Marieke Fischer