BACK HOME CATEGORY: FASHION

DIE ZWEITE NATUR DER MALAIKA RAISS // BACKSTAGE PHOTOGRAPHY BY ED PHILLIPS

Photography Ed Phillips

Malaika Raiss stellte letzte Woche auf der Berlin Fashion Week ihre Fall/Winter Kollektion 2016 “Second Nature” vor. Die einzelnen Elemente der Show bilden Gegensatz-Paare: Business kombiniert mit Blumenwiese, all-over Prints mit Uni-Farben und rosa Plüsch-Fake-Fur mit dünnem Chiffon und matten see-through Regenmänteln. Eine Fusion aus Winter- und Sommerelementen, die Jahreszeiten nichtig werden lässt. Designerin Malaika Raiss sprach mit MATERIAL GIRL über Architektur, Powerfrauen, die Berliner Fashion Week und ein ganz besonderes Stück, das niemals auf ihrem Nachttisch fehlen darf. 

ED_PHILLIPS_MALAIKA_RAISS_13

Erzähle uns von deiner neuesten Kollektion: Welche Geschichte steht dahinter?
Die Kollektion heißt “Second Nature”, ist inspiriert von der Arbeit des finnischen Architekten Alvar Aalto und beschäftigt sich mit der Transformation von natürlichen, organischen Formen in reduzierte, klare Silhouetten.

Für welchen Anlass eignet sich deine AW 16/17 Kollektion perfekt?
Es gibt sowohl Abendliches aber auch casual Daywear. Besonders wichtig sind mir die verschiedenen Mäntel aus Kaschmir-Merino-Mix, aber auch die Mäntel in Regenmantel-Optik.

Dein Label ist feminin, sehr chic, deine Entwürfe haben trotzdem einen gewissen Wohlfühlfaktor. Welche Art von Frau stellst du dir bei der Ideenfindung vor?
Eine selbstbewusste Powerfrau, die genau weiß, was sie will, dabei aber ganz entspannt ist und sich in ihren Outfits in erster Linie wohl fühlen will.

ED_PHILLIPS_MALAIKA_RAISS_11

Gibt es Dinge, die dich spontan inspirieren, oder musst du lange nachdenken, bis du eine Idee für eine neue Kollektion hast? Wie kann man sich deinen Arbeitsprozess vorstellen?
Ich sauge einfach alles auf wie ein Schwamm, viel Inspiration finde ich bei Instagram, in Büchern, aber eben auch in der Natur – im Urlaub in Finnland. Und dann leg ich los mit Scribbles: Ich habe mein Skizzenbuch immer dabei, es liegt sogar neben meinem Bett. Später versuche ich gemeinsam mit meinem Team, die Entwürfe zu realisieren. Und das gelingt meist sehr gut.

Welchen Stellenwert hat die Tragbarkeit deiner Looks für dich?
Den Größten!

Wie sieht ein “typischer” Fashion Week Tag für dich aus?
Letzte Handgriffe an der Kollektion und Fittings. Ganz viele Interviews vor der Show, danach Berliner Modesalon.

ED_PHILLIPS_MALAIKA_RAISS_2

Welche Tipps kannst du anderen Modedesignern geben, die ein Label gründen möchten?
Sie brauchen Geduld. Und – man ist seines eigenen Glückes Schmied.

Bist du eher das verspielte Mädchen oder die Power-Business Frau?
Beides!

Deine Schmuckkollektionen sind total eingeschlagen. Hast du Angst, dass sich eventuell der öffentliche Fokus von deiner Kleidung wegbewegen könnte?
Nein, ich sehe das eher als willkommene Unterstützung.

ED_PHILLIPS_MALAIKA_RAISS_1

Was kommt nach Jurassic Park“, Zurück in die Zukunft“ und Star Wars“?
Ohhhhh – Ideen hab ich da schon ganz viele. Ich kann aber noch nichts verraten.

Was möchtest du noch mit deinem Label erreichen?
Ich möchte mich einfach langfristig am Markt behaupten und weiterhin täglich das machen, was ich liebe.

Warum ist Mode wichtig?
Weil sie inspiriert!

ED_PHILLIPS_MALAIKA_RAISS_5

ED_PHILLIPS_MALAIKA_RAISS_3

Von Nele Tüch