BACK HOME

DIE REBELLION IM OHR: 5 PODCASTS VOLLER GIRLPOWER

Sie zeichnen uns Geschichten nur durch die Stimme in die Ohren, füllen schnöde Erzählungen durch Persönlichkeit mit den buntesten Farben und lassen den Kopf zur leeren Leinwand, bereit für Unmengen an Ausmahlungen werden – und das auch gerne über den Rand hinaus. Denn brav und gehorsam, das sind die Betreiberinnen dieser Podcasts und ihre selfmade Radiosendungen definitiv nicht. Vielmehr folgen sie ihrem eigenen Instinkt, stoßen Gedanken an und die Wände des eigenen Tunnelblicks gerne auch einfach mal um. Politik, Gesellschaft, Popkultur und so einige andere wichtige Geschehnisse stehen da auf der Agenda und finden dank iTunes & Co. ganz einfach den Weg in die eigenen Kopfhörer. Wir lauschen jetzt gerne Stimmen in unserem Kopf – wenn sie denn so klug, lustig und abwechslungsreich wie die dieser Damen sind.

podcasts-05

2 Dope Queens

Phoebe Robinson und Jessica Williams quatschen sich ihren Podcast in Brooklyn zusammen und bringen damit Zuhörer auf der ganzen Welt zum Lachen. Hauptberuflich sind die beiden beste Freundinnen, direkt danach kommt aber auch schon ihre mehr als erfolgreiche Karriere als Comedians und Podcast-Hosts. Dafür bitten sie immer wieder Kolleginnen in ihre Show, die in Episoden wie “Trying to Work Through the Feels” oder “Dude For a Day” alles von Politik bis zur großen Liebe besprechen.

Hier reinhören

podcasts-01

Oh Boy

Bereits im Sommer 2015 riefen Bloggerin Leandra Medine und Man Repeller ihren Podcast “Oh Boy” ins Leben. Seitdem durchlöchern Filmemacher Jay Buim oder Medine selbst jede Woche Frauen über Leben, Karriereweg und alles, was sonst noch gerade in der Welt passiert. Von Alexa Chung bis Garance Doré sind den beiden dabei schon so einige bekannte Personen hinters Mikrofon gekommen.

Hier reinhören

podcasts-03

This Week Had Me Like

Willkommen in der Welt von Sean Penn – aber nicht der des Schauspielers, sondern der von Caroline Goldfarb, die sich nicht nur auf Instagram nach dem US-Amerikaner benannt hat, sondern auch ihren eigenen Podcast unter seinem Pseudonym betreibt. Für den lädt sie sich jede Woche verschiedene Gäste ins Studio, um die neusten, witzigsten und skurrilsten Ereignisse in Popkultur und Medien zu erörtern – da ließ sich auch Tavi Gavinson nicht zwei Mal bitten und schaute schon bei Caroline a.k.a. Sean Penn vorbei.

Hier reinhören

podcasts-02

Black Girls Talking

Black Girls Talking ist das Kollektiv unter den Podcasts. Alesia, Fatima, Ramou and Aurelia sprechen über “pop culture, Beyonce, the pursuit of the perfect body oil” und alles, was ihnen dazwischen noch über den Weg läuft. Auch wenn sich die vier noch nie in der Realität getroffen, sondern nur über Tumblr kennen gelernt haben, ist ihre digitale Gesprächsrunde nicht nur schnell zur festen Instanz in ihren Leben, sondern auch in den Ohren ihrer Zuhörer geworden.

Hier reinhören

podcasts-04

Girlboss Radio

Auch Nasty Gal-Gründerin und #Girlboss-Frontfrau Sophia Amoruso hat es schon hinters Mikrofon verschlagen, für ihre eigene Podcast Serie “Girlboss Radio”. Gefüllt mit Anekdoten und ironischen Erzählungen ist die natürlich ein direkter Abzeig aus Amorusos selbsterschaffenem Universum, mit Stippvisiten von Gästen wie Emily Weiss oder Charlize Theron, denen Amoruso auf den Zahn fühlt.

Hier reinhören

All Images via iTunes / Soundcloud

Header Image via Instagram

Von Trisha Balster

Merken

Merken

Merken

Merken